Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Netzanschlussgerät NA6

 

 

Das Netzanschlussgerät NA6 dient der wahlweisen Entnahme von Betriebsspannungen aus einem Wechselstromnetz in

erster Linie für den Langwellen- Empfänger a (Lw. E. a) und dem Kurzwellen- Empfänger a (Kw. E. a). Andere Empfänger mit entsprechenden Betriebsspannungen und dem gleichen Stromverbrauch können ebenfalls über das Gerät betrieben werden.

 

Das Netzanschlussgerät NA6 stellt einen vollkommenen Ersatz für Heiz- und Anodenbatterien dar.

 

 

 

Die Gleichrichtung des Wechselstromes wird durch zwei Selen- Gleichrichter vorgenommen. Zum Konstanthalten der Heizspannung dient ein Eisenwiderstand, während ein Stabilisator die Anodenspannung bei Netz- und Betriebsschwankungen in den erforderlichen Grenzen hält.

 

 

Netzseite:                     Zum Anschluss an Wechselstromnetze (50 Hz) von 110, 125, 150, 220 und 240 V.

 

Leistungsaufnahme:       Etwa 65 W.

 

Heizspannung:               2 V, Belastung bis zu 2,2 A.

 

Anodenspannung:         100 V, Belastung bis zu 45 mA.

 

Spannungskonstanz:      Bei Änderung der Netzspannung um etwa 10% ändert sich:

                                                          die Heizspannung um etwa 4%

                                                          die Anodenspannung um etwa 1%

 

Inbetriebnahme des NA6

  1. Obere Klappe nach Lösen der beiden Schrauben nach vorne herunterklappen. Glimmlampe, Stabilisator und Eisenwiderstand einsetzen.
  2. Ansatz des Lötstreifens der Thermosicherung nach oben halten, Lötstreifen so weit in die Hülse des Transformators einschieben, bis nach Schließen des Kontakts die Blockierungsfeder hinter dem Ansatz des Lötstreifens einschnappt. Klappe schließen und Halteschrauben festziehen.
  3. Verschluss der unteren Klappe nach unten drücken, Klappe nach vorn herunterklappen und in das Gerät hineinschieben. (Die Lüftungsschlitze sind geöffnet).
  4. Stromart und Netzspannung feststellen. (Netzanschlussgerät NA6 darf ohne Umformer nur an Wechselstrom angeschlossen werden).
  5. Sicherungen aus Spannungswähler herausschrauben. Mittelschraube lösen und Deckscheibe so weit drehen, bis die der Netzspannung entsprechende Zahl im Ausschnitt erscheint. Mittelschraube anziehen und Sicherung einschrauben.
  6. Umschalter bis zum Anschlag herausziehen, auf gewünschten Empfänger- Type (Lw. E. a oder Kw. E. a) schwenken und Umschalter hineindrücken.
  7. Netzkabel auf den auf der linken Seite der Frontplatte befindlichen zweipoligen Stecker aufstecken.
  8. Den fünfpoligen Stecker des Empfängerkabels auf die fünfpolige Buchsenplatte stecken. (Ist kein vorgeschriebenes Empfängerkabel vorhanden, so können die Betriebsspannungen dem Netzanschlussgerät auch über die Messbuchsen entnommen werden).
  9. Erdleitung an Erdklemme anschließen. (Besondere Erdleitung oder Erdleitung des Empfängers benutzen).
  10. Netzanschlussgerät und Empfänger einschalten. (Die in der oberen Klappe durch eine Öffnung sichtbare Glimmlampe leuchtet.

Das Netzanschlussgerät ist somit betriebsbereit.

Netzanschlussgerät NA6